Darts Der erst kürzlich neu gegründete Dartclub Upstairs lädt heute zum «Tag der offenen Tür» in Schaanwald ein. Mit der Absicht, das Klischee des «Beizensports» abzulegen, erhalten Interessierte die Gelegenheit, den Sport näher kennenzulernen.

 

Eine etwas heruntergekommene Beiz, ein Dartkasten in einer dunklen Ecke und dazu biertrinkende und rauchende Spieler, die mit ihren Pfeilen auf eine runde Scheibe werfen. So in etwa dürfte das «Klischee» des Dartsports, dass sich bis heute hartnäckig in den Köpfen vieler hält, aussehen. Genau dieser Umstand war es, der ein paar Liechtensteiner Dartspieler dazu bewog, Ende Dezember den neuen Dartclub «Upstairs» in die Welt zu rufen. «Wir wollen weg vom Klischee des Beizensports und den Leuten zeigen, dass sich Dartsport immer grösserer Beliebtheit erfreut», erklärt Remo Senti, neben Josef Wohlwend (Präsident) und Roger Beck eines der Gründungsmitglieder. Dennoch sei es so, dass man auch in Zukunft in verschiedenen Beizen Dart spielen werde. «Bei Auswärtsspielen wird das weiterhin üblich sein», ergänzt er.

 

Nach einer aufwendigen Suche nach dem geeigneten Lokal ist es nun endlich soweit. Heute Samstag von 11 bis 15 Uhr öffnet der Dartclub Upstairs im Industriegebiet in Schaan-wald erstmals seine Pforten. «Wir waren schon länger auf der Suche und sind froh, nun endlich eine geeignete Immobilie gefunden zu haben», so Senti. Gemeinsam mit den einheimischen Dartspielern, darunter Mitglieder der Dartclubs «Double Trouble» oder «Adler Dartern» wurde in den letzten Wochen ein neuer Treffpunkt für Dartspieler aus Liechtenstein und der Umgebung geschaffen.

 

Hier ein kleines Quiz zum Dartsport – mal schauen wie gut du dich auskennst?!

<

 

Ideale Bedingungen für Vereine

Der Grundgedanke des neuen Clubs ist einfach: «Wir wollen den heimischen Vereinen eine Möglichkeit bieten, unter idealen Bedingungen zu trainieren und Spiele auszutragen», erklärt Senti. Mit dem Dartclub «Double Trouble» aus Triesen, den «Adler Dartern» aus Bendern und dem Dartclub «MDD» aus Buchs gehören bereits drei Vereine dem neuen Club an. «Es ist super, dass wir gleich auf Anhieb so viel Zuspruch erhielten. Wir hoffen, dass das Interesse weiterhin bestehen bleibt.»

 

Die drei Teams, die aktuell mitten in der A-, B- und C-Liga-Meisterschaft stecken, haben mit den neu geschaffenen Räumlichkeiten in Schaanwald nun die Möglichkeit, sich optimal auf die Meisterschaftspartien vorzubereiten. «Uns war es ein Anliegen, dass die Spieler voneinander profitieren und sich austauschen können. Zudem geht es darum, dass sich die Vereine dank einem idealen Clublokal mit vielen Extras stetig verbessern können», fasst Senti zusammen. Im Grunde heisst das: Die drei Vereine halten ihre Trainings und Meisterschaftspartien ab nun in Schaanwald ab. «Wir hoffen natürlich, dass nach einer gewissen Vorlaufzeit weitere Vereine dazu-stossen.»

 

Ereignisreiche Eröffnung

Doch nicht nur Clubmitglieder können die Räumlichkeiten im Unterländer Industriegebiet nutzen. Jeden Freitagabend öffnet der Dartclub Upstairs auch für Anfänger und angehende Darter. «In Zukunft ist auch ein gezieltes Förderprogramm für Jugendliche geplant. Wir wollen den Dartsport hier in Liechtenstein weiter vorantreiben», so Senti. Doch was erwartet die Besucher nun am «Tag der offenen Tür am Samstag»? Neben der Besichtigung der frisch renovierten Räumlichkeiten können die Besucher auch gleich selbst ihr Können am Dartboard unter Beweis stellen.

«Zudem werden viele Dartspieler aus der Liechtensteiner Szene vor Ort sein und Rede und Antwort stehen. Uns geht es darum, den Leuten zu zeigen, dass Dart nicht nur in einer verruchten, dunklen Bar gespielt wird, sondern dass es eine Sportart ist, die wirklich Spass machen kann.» Am Abend finde ausserdem ein Eröffnungsturnier, mit einigen namhaften Spielern aus dem Fürstentum und der Umgebung, statt. «Entweder man schaut den Profis zu, oder spielt gleich selbst mit. Wir würden uns auf viele Besucher freuen, um ihnen den Dartsport einfach etwas näherbringen zu können», meint Senti abschliessend.